Montag, 7. Dezember 2015

Hollande und die Macht und die Bomben

Was Hollande momentan macht, ist falsch weil: 

1.  Er will mehr Macht für den Präsidenten. 

Das lässt mich erschaudern. Denn was ist, wenn diese Macht einmal in die Hände von Marie Le Pen gerät?

2. Er will mehr Krieg nach Syrien und in den Irak tragen. 

Das ist aber keine Lösung, da der Krieg den Krieg nährt, speziell wenn er so chaotisch wie dieser ist. Das begünstigt nur die Radikalen dort unten, weil sie nur existieren können, wenn das Chaos herrscht. 

Lösungsansätze

Ich denke, was den IS betrifft, muss man die Denke revideren,  Bomben mit Bomben zu beantworten. Das hat noch nie was gebracht! Man muss an die Hintermänner ran. Das sind die ehemaligen Generäle und Fachleute Sadam Husseins, welche die Kriegsmaschine des IS am laufen halten. Mit denen und vielleicht auch den weniger Radikalen des IS muss man irgendwie ins Gespräch kommen, damit dieses Monstrum irgendwie von innen auseinanderbricht.

Dann muss man den IS den Zustrom von Waffen, Geld und sonstigen Support wie bei einem Wasserhahn abdrehen und dazu muss man mit der Türkei, Katar und Saudiarabien usw. mal ganz klar Tacheles reden, weil diese den Zustrom und somit den Konflikt ständig am laufen halten!
Und das sind nur ein paar der Punkte, die dort getan werden müssen!

Kommentare:

  1. Und wo bleiben die Amis in den ganzen Überlegungen???t

    AntwortenLöschen
  2. Ja Clementine, die USA spielen bei dem Thema natürlich eine gewichtige Rolle und tragen auch eine große Schuld daran, dass das ganze so weit kommen musste. Wäre die USA z.B. 2003 nicht in den Irak einmarschiert, hätten wir das ganze Malheur, dass wir nun dort unten haben nicht!
    Ich vergleiche mittlerweile den Konflikt mit dem 30-jährigen Krieg auch weil er ähnlcih verfahren und komplex ist.
    Bei diesem Kurzbeitrag wollte ich mich aber in 1. Linie auf Hollande beziehen!

    AntwortenLöschen